Chor des Gymnasiums Fridericianum Rudolstadt
× Chor | Start Chor | Aktuelles Chor | Termine Chor | CD's Chor | Chronik Chor | Info's Datenschutz Impressum

Chor-Blog | 2018/19

Chor-Blog | 03.11.2018

Auftritte auf der Heidecks­burg & bei der Fest­woche der Chöre auf der Leuchten­burg | Chor­projekt mit Konzert in Weimar

Nach den Herbst­ferien blieb nicht viel Zeit, um die an­stehen­den Konzerte vor­zu­be­reiten. Und dann ging es auch schon los: Am 21.10. sangen wir im Reit­haus auf der Hei­decks­burg ein kleines un­ver­stärktes Konzert für die EVR Rudol­stadt. Die Gelegen­heit nutzten wir bei dem schönen Herbst­wetter an­schließend, um weitere Fotos mit Herrn Giller für das kommende Album auf­zu­nehmen. Vielen Dank für das er­neute Engage­ment an Herrn Giller - nun sind sehr viele schöne Fotos ent­standen, die aller­dings noch ge­heim bleiben müssen ...

Drei Tage später - der nächste Termin: Der Bus holte den Chor direkt an der Schule ab und nach einigen ver­geb­lichen Wende­manövern in Sicht­weite der Schule ging es dann pünkt­lich zum Auf­tritt auf die Leuchten­burg. Dirigentin war dieses Mal wieder Frau Nau­mann, die souverän den er­neuten un­ver­stärkten Auf­tritt in der Porzellan­kirche auf der Leuchten­burg leitete. Die Leitung des Museums Leuchten­burg war neben dem zahl­reich er­schienenen Publikum so be­geistert, dass sie uns so­gleich für die "Fest­woche der Chöre" 2019 ver­pflichtete. Neben einem Burg­rund­gang und einem Kurz­besuch im Museum, be­suchten wir den "Steg der Wünsche" und er­hielten zu­dem eine deftige Stärkung im Museums­café. Vielen Dank für dieses be­sondere Er­lebnis!

Keine Zeit zum Ausruhen - auf dem Plan stand zwei Tage später die General­probe in der Aula für das Chor­pro­jekt mit an­schließ­endem Konzert unter dem Motto "Resonanz" in Weimar am 30.10.18. Mit dem Chor des Musik­gym­nasiums Belve­dere Weimar war ein ge­mein­sames Konzert im Konzert­saal des Musik­gymnasiums seit einigen Monaten vor­be­reitet worden. Geplant war, dass die dort­igen Choristen einmal mit unseren von Rock/­Pop in­spirierten Chor­arrangements ver­traut ge­macht werden sollten, da am Musik­gymnasium logischer­weise ein eher "klassischer Wind" weht. Einige Titel sollten zu­sammen er­klingen und natür­lich sollte sich auch jeder Chor selbst musikalisch vor­stellen können. Ein Novum für die Weimarer: Technik - sprich: Ver­stärkung - Mikro­fone und eine andere Klang­vor­stellung unserer­seits. Es herrschte im Vor­feld einige Skepsis, ob dieses Experi­ment ge­lingen könne. Sicher gab es auch Vor­be­halte, Un­sicher­heiten und möglicher­weise bei dem einen oder anderen auch eine ge­wisse Ab­neigung ob eines solchen Unter­fangens.

Am Ende eines langen Tages und nach mehreren ge­meinsamen Proben ließ sich dann aber er­leichtert fest­stellen: Es hat funktioniert! Der Konzert­saal stand recht­zeitig für unser Ex­periment nach diversen Bau­maß­nahmen zu unserer Ver­fügung, die ge­mein­samen Proben ver­liefen mit großem Enga­gement auf beiden Seiten, einige Schüler konnten in den wenigen freien Minuten Kontakte knüpfen und sich aus­tauschen, das Publikum strömte zahl­reich zum Konzert, er­möglichte am Ende den Chor­isten ein gutes Ge­fühl und hinter­ließ eine reich­lich ge­füllte Spenden­box für einen guten Zweck. Die ge­meinsamen Titel förderten eine wunder­schöne Klang­pracht zu Tage, die in Er­innerung bleiben wird. Und es lohnt sich also, die unter­schiedlichen musikalischen Welten auf­ein­ander prallen zu lassen - auf das jeder des anderen Musik kennen­lernen möge ... WIR DANKEN JEDEN­FALLS GANZ HERZ­LICH FÜR DIE GAST­FREUND­SCHAFT und würden uns bei nächster Ge­legen­heit über einen Gegen­besuch in Rudol­stadt riesig freuen!!! Ein goßes Danke­schön geht an Annette Schicha für die gemein­same Organi­sation und künst­ler­ische Leitung. Großer Dank ge­bührt auch Matthias Schuster und Gerold Herzog für die Unter­stützung und den Ein­satz bei allen tech­nischen Be­langen und letzt­endlich für den wunder­baren Sound und die schönen Auf­nahmen!

Die Chor­leiter be­danken sich zu­dem aus­drück­lich bei allen Rudol­städter Chor­isten für ihre Ein­satz­be­reit­schaft - trotz vieler schul­ischer Aktivi­täten war bei allen Auf­tritten ein wirk­lich vor­zeig­barer auf­tritts­fähiger Chor auf der Bühne zu­gegen, auch wenn einige Schüler aus ver­schied­enen Gründen nicht bei jedem Auf­tritt an­wesend sein konnten. Hier macht sich positiv be­merk­bar, dass vor allem die älteren Schüler Ver­ant­wortung über­nehmen und vieles im Hinter­grund selbst organi­sieren können. Das ist eine gute Ent­wicklung!

Text: Volkmar Haupt || Fotos: Haupt | Naumann | Ethan Ziermann | Leuchtenburg | Gerold Herzog | 10/2018 ||


Impressionen vom 21.10.-30.10.2018 |


Blogeintrag davor | Blogeintrag danach